Personen

RA lic.iur. Tobias Hauser

RA lic.iur. Tobias HauserRA lic.iur. Tobias Hauser wurde 1947 als Enkel des Begründers der Kanzlei Dr. Werner Stauffacher und Sohn dessen Schwiegersohnes RA Dr. Vital Hauser- Stauffacher geboren. Nach Abschluss des Studiums war er Substitut am Verwaltungs- und anschliessend Kantonsgericht des Kantons Graubünden. Nach weiteren Praktika bei Anwaltskanzleien erwarb er 1979 das Anwaltspatent. Er begann seine Anwaltstätigkeit als Allgemeinpraktiker, spezialisierte sich jedoch immer mehr auf Immaterialgüterrecht (Musik, Film, Malerei etc.) und später auf die Betreuung von Einzelpersonen und Familien bei der Gestaltung ihrer international vernetzten Vermögensstrukturen inklusive Nachfolgeregelungen. Tobias Hauser spricht deutsch, englisch, französisch, italienisch und etwas spanisch.

RA lic.iur. Michal Kobsa

RA lic.iur. Michal KobsaRA lic.iur. Michal Kobsa beschäftigte sich nach dem Rechtsstudium in Zürich am hiesigen Bezirksgericht hauptsächlich mit Wirtschaftsstrafrecht. Als Anwalt behandelte er zunächst bei Husmann Frey Hablützel Fälle aus verschiedensten Bereichen einschliesslich (Ärzte-) Haftpflicht- und Versicherungsrecht. Seit 1998 ist RA Michal Kobsa bei Hauser & Hauser tätig. In dieser Zeit erweiterte er sein Wirken von der klassischen Anwaltstätigkeit mit Einschluss von Forderungsprozessen, Scheidungen und Strafrecht auf die traditionellen Schwerpunktbereiche der Advokatur Hauser & Hauser mit Einschluss von Filmrecht, Vertragsrecht, Handelsrecht, Lizenzrecht und Erstellung und Betreuung von Strukturen. Zudem behandelt RA Michal Kobsa auch Angelegenheiten des Internationen Privatrechtes bezüglich verschiedener Staaten, wobei die Slowakei und Tschechien besondere Beachtung finden. RA Michal Kobsa spricht deutsch, englisch, französisch, italienisch und slowakisch.

RA Dr.iur. Vital Hauser (Konsulent)

RA Dr.iur. Vital Hauser (Konsulent)Studium in Zürich und Genf, verzögert durch ca. zwei Jahre Militärdienst. Anwaltsprüfung in Zürich 1949. Von 1947 - 1968 Syndikus des Schweiz. Musikerverbandes (Berufsmusiker). Von 1953 - 1988 Direktor der Schweiz. Interpreten-Gesellschaft. Intensive Beschäftigung mit den urheberrechtlichen Problemen der "performing artists". Danach 1986 - Dez. 1987 Mitglied der 3- Experten-Kommission zur überarbeitung des Schweiz. Urheberrechts. Teilnahme an den diplomatischen Konferenzen in Den Haag sowie in Rom (Oktober 1968), welche sich mit den Forderungen der ausübenden Künstler, den Produzenten der Ton- und Bildträger sowie der Radio- und Fernsehanstalten. Als Anwalt Mitglied der diplomatischen Delegation, die sich in den Verhandlungen mit Ungarn zur Abgeltung der Expropriation schweizerischer Unternehmen oder schweizerischer Beteiligungen an ungarischen Unternehmen befasste. Anschliessend Fortführung der Kanzlei mit breitem Betätigungsfeld, ohne das erworbene internationale Netzwerk und die damit zusammenhängenden Tätigkeiten als Betreuer von weltweit domizilierten Familien, Gesellschaften und deren Interessen in Europa zu vernachlässigen.

Buchhaltung / Administration

Buchhaltung / AdministrationDie seit 1996 von Edith Renaud geleitete Administration besteht aus 5 Assistentinnen, die sich genaues und flexibles Arbeiten gewohnt sind. Aufgrund des geringen Personalwechsels werden die Mandate meist über lange Zeit von den gleichen Personen betreut, so dass man sich kennt und administrative Sonderwünsche berücksichtigt werden können.